Richtfest des Passivhaus-Projektes in Berlin Prenzlauer Berg

geschrieben von Stefan am Sonntag, den 12. Juli 2009 um 11:02

In Berlin entsteht zur Zeit ein innovatives und ökologisches Bauprojekt, drei 5-stöckige Passivhäuser in Berlin Prenzlauer Berg am alten Schlachthof in Holzbauweise. Am Donnerstag war Richtfest des ersten Hauses. Geplant wurde das Passivhaus von den Architekten von Müllers Büro.

Als wir vor 5 Jahren mit der Entwicklung von Holzpassivhäusern im Innenstadtbereich begannen, gab es genügend Stimmen die sagten, dass dies unmöglich sein und kein Mensch braucht. Doch die Zeit lehrte uns etwas besseres. Jetzt wird der Traum Wirklichkeit: behaglicher, günstiger Wohnraum nicht nur bei der Errichtung, sondern auch im Unterhalt, für sich und seine Familie und das in ökologischer Bauweise. Der Naturbaustoff Holz wurde hier bis an seine Grenzen genutzt. Bis Ende des Jahres werden die drei Passivhäuser fertig sein und 35 Familien ein neues Zuhause geben.

Das Passivhaus Projekt beobachtet seit zwei Jahren auch der Minister für Landesentwicklung und Verkehr von Sachsen Anhalt Dr. Karl-Heinz Daehre im Rahmen der Internationalen Bauausstellung (IBA) Stadtumbau 2010. Wir freuten uns, dass wir auch ihn zum Richtfest gegrüßen durften.

Hier noch ein paar Impressionen vom Richtfest des Passivhausprojektes an der Börse:

Der Vertreter der Baugruppe spricht auf dem Richtfest zu den Anwesenden.
[youtube a7SGUZ–iKo]

Dankesworte von Frank Müller
[youtube 3Tq9IQYDLww]

Traditioneller Richtspruch
[youtube RyWlG8I1QsQ]


Kommentare: (10)

Kategorie: Architektur,Bautagebuch,Hausbau,Ökologie,Passivhaus,Passivhaus-Beispiele


10 Comments

Comment by Marta Solteros

Made Mittwoch, 15 of Juli , 2009 at 07:41

Great idea! I wish we get much more of that. We need innovativ projects, we need new ideas helping us living in a better place.
I hope that works out and come more initiative like that.

Comment by Elena Contatti

Made Donnerstag, 16 of Juli , 2009 at 15:40

This is really an interesting initiative. I visited Berlin and Prenzaluer Berg a few months ago and didn’t know about this great campaign. Thank you for the information!

Comment by Marie Célibataires

Made Freitag, 24 of Juli , 2009 at 09:24

it is really good idea. I totaly agree with Marta. THis world need new idea and people who want to innovate and see forward in the future…

Comment by Christian

Made Montag, 3 of August , 2009 at 17:50

Das Projekt sollte man in anderen Städten gleichfalls ins Leben rufen. Solche Projekte sind die Zukunft.

Comment by frank

Made Donnerstag, 6 of August , 2009 at 10:08

that is a super idea…i agree totaly with you.
We need new people that will change the world.
ciao

Comment by peter

Made Dienstag, 11 of August , 2009 at 10:37

das sieht sehr gut aus…ich hoffe dass auch andere städte diese project unterstützen werden
danke für den nachrichten
ciao

Pingback by Österreich hat sein 5000. Passivhaus | Passivhaus Blog

Made Sonntag, 16 of August , 2009 at 16:41

[…] Prozent.Nur die Deutschen sind noch fleissigere Passivhausbauer. So feierte unlängs wieder ein neues mehrgeschossiges Passivhaus in Berlin in Holzbauweise Richtfest. In Frankfurt kündigte die Stdtverwaltung sogar an neue öffentliche Gebäude […]

Comment by christoph

Made Samstag, 10 of Oktober , 2009 at 22:27

hallo ! gibt es eigentlich auch passivhäuser in massivbauweise ? wieviel billiger sind holzhäuser in passivbauweise ?

Comment by Bernd

Made Donnerstag, 2 of September , 2010 at 14:57

Ich wohne in einem solchen Haus…

Diesen Sommer stieg die Temperatur in meiner Wohung auf bis zu 35 Grad Celsius an.

Die kontinuierlich laufende Lüftung ist Nachts sehr nervig.

Die Luft in der Wohnung empfinde ich generell als stickig und feucht.

Das Wohnen in einem solchen Haus kann ich daher überhaupt nicht empfehlen.

Comment by Siegm

Made Montag, 27 of September , 2010 at 16:09

War Dr. Daehre nicht am IBA Projekt in Köthen (Anhalt) beteiligt um dort die archtitektonische Umgestaltung zu konzipieren??

Aber ich finde diese Passivhäuser – auch wenn ich als Fachfremde noch nichts davon gehört hatte – sehr sehr umweltbezogen und nachhaltig! Haben Sie ihr Vorhaben mittlerweile erweitert?

Sorry, the comment form is closed at this time.

über uns

Frank Müller - Architekturbüro Müllers Büro

Wir sind ein Architektur und Ingenieurbüro in Berlin. Wir haben uns auf Niedrigenergie- und Passivhäuser spezialisiert. Das Passivhaus erlangt in Zeiten hoher Energiekosten immer mehr an Bedeutung. Wir möchten Sie hier über Passivhäuser und über Neues zu diesem Baukonzept informieren.