Mehr Sicherheit für Zuhause durch eine moderne Alarmanlage

geschrieben von admin am Montag, den 26. Dezember 2011 um 22:26

Vor dem Hintergrund eines größeren Gefahrenbewusstseins in der Bevölkerung, gibt es viele neue Entwicklungen bei preisgünstiger Sicherheitselektronik. Eine Möglichkeit, das eigene Hab und Gut vor Gefahren zu schützen, ist der Einbau eines Alarmsystems. So ist ein effektiver Schutz gewährleistet.


Zu den Funktionen von Alarmsystemen und Sicherheitselektronik zählen in erster Linie das Abschrecken von Einbrechern, indem sie dafür sorgen, dass der Einbruch nicht unbemerkt bleibt. Hier hört jedoch der Schutz durch den Einsatz moderner Alarmanlagen noch lange nicht auf. Aufgrund der kontinuierlichen technischen Weiterentwicklung, bietet ein Alarmsystem heute einen umfassenden Schutz für Gebäude und Bewohner. Mit entsprechenden Meldern und Sensoren ausgestattet, kann solch eine Anlage, je nach Ausstattung, auch Feuer, Rauch, Gas und Flüssigkeiten erkennen und somit die zu Schützenden vor den verschiedensten Gefährdungen aktiv warnen.

Alarmanlagen bestehen grundsätzlich aus drei Komponenten. Der erste Teil bildet die oder der Melder, die ganz unterschiedliche Gefahren wahrnehmen können. Der zweite Teil ist jener, der alle Informationen vom Melder auswertet und die gesamte Anlage mit Strom versorgt. Die dritte Komponente ist der Alarmierungs- und Registrierungsteil. Hier wird das Alarmsignal eingestellt. Zusätzlich kann auch einprogrammiert werden, das bestimmte Stellen informiert werden sollen: Zum Beispiel die Nachbarn, Freunde oder am besten die Notrufzentrale. Grundsätzlich kann ein Alarmsystem auch stumm bleiben und einen stillen Notruf absenden. Da jedoch der laute Signalton die meisten Einbrecher abschreckt, ist es häufig ratsamer, diesen laut zu stellen, um so den Einbruch direkt zu verhindern. Auch auf die Gefahr hin, dass der Übeltäter entwicht.

Bei der Auswahl der passenden Alarmanlagen kann sich zwischen einer drahtgebundenen Variante oder einer mit Funk betriebenen entschieden werden. Die verdrahtete Variante wird zumeist bereits beim Bau des Hauses oder der Renovierung eingebaut. So können die Kabel problemlos und ohne zusätzlichen Unannehmlichkeiten zu bedeuten, unter der Tapete und dem Putz verschwinden. Wenn gerade keine Renovierung oder ein Neubau ansteht, kann auf die unkompliziertere Alternative einer funkgesteuerten Anlage zurückgegriffen werden. Wenn Sie nicht sicher sind, welches Modell Ihren Ansprüchen am besten gerecht wird, sollten Sie sich ausführlich von einem Fachmann über die verschiedenen Varianten von Alarmanlagen und Sicherheitselektronik beraten lassen.


Kommentare: (1)

Kategorie: Haustechnik


1 Kommentar

Comment by Dora Wiedmann

Made Donnerstag, 5 of Januar , 2012 at 17:43

Mein Mann und ich sind zur Zeit auf der Suche nach einer geeigneten Alarmanlage. Können Sie einen Fachhändler empfehlen, der sich damit auskennt?

Sorry, the comment form is closed at this time.

über uns

Frank Müller - Architekturbüro Müllers Büro

Wir sind ein Architektur und Ingenieurbüro in Berlin. Wir haben uns auf Niedrigenergie- und Passivhäuser spezialisiert. Das Passivhaus erlangt in Zeiten hoher Energiekosten immer mehr an Bedeutung. Wir möchten Sie hier über Passivhäuser und über Neues zu diesem Baukonzept informieren.