Mit neuen Baumaterialien den Energieverbrauch senken

geschrieben von Stefan am Donnerstag, den 4. Juni 2009 um 14:04

Ob Passivhaus, Niedrigenergiehaus oder Drei-Liter-Haus. Mit diesen Baustandards versucht man den Energieverbrauch des Hauses niedrig zu halten. Eine besondere Aufgabe kommt demnach den Baumaterialien zu, mit denen diese Häuser gebaut werden. Und die Haushersteller stehen unter Druck. Mit steigenden Energiepreisen und verschärften Energiesparverordnungen (EnEV 2009) werden solche Materialien verstärkt nachgefragt.

Doch die Branche schläft nicht, wie schon auf der Fachmesse „Bau 2009“ deutlich wurde. Neue Materialien bei der Wärmedämmung machen es mittlerweile möglich einschalige Außenwände zu verwenden, statt noch eine zusätzliche Dämmung (Wärmedämm-Verbundsystem) anzubringen.

Welche neuen Baumaterialien mittlerweile beim Hausbau zum Einsatz kommen können Sie hier nachlesen.


Kommentare: (2)

Kategorie: Hausbau


2 Comments

Comment by Udo

Made Mittwoch, 24 of Juni , 2009 at 11:23

Diese neuen Materialien zur Wärmedämmung und Lärmdämmung sind echt spitze, dafür kosten sie auch einiges. Aber wenn ich mir ein Haus bauen würde würde ich diese von Gebrauch nehmen. Man spart doch im laufe der Jahre immens Kosten, aber dafür muss man auch erstmal etwas ausgeben. das ist wie mit den Gastank Autos versus benzin.

Comment by Matos

Made Mittwoch, 26 of August , 2009 at 15:26

Genau. Diese Materialen sind teuer, aber auf langesicht wird es positiver und umweltfreundlich.

Sorry, the comment form is closed at this time.

über uns

Frank Müller - Architekturbüro Müllers Büro

Wir sind ein Architektur und Ingenieurbüro in Berlin. Wir haben uns auf Niedrigenergie- und Passivhäuser spezialisiert. Das Passivhaus erlangt in Zeiten hoher Energiekosten immer mehr an Bedeutung. Wir möchten Sie hier über Passivhäuser und über Neues zu diesem Baukonzept informieren.