EU nimmt Bauherren bei neuen Energiespar-Standards in die Pflicht

geschrieben von Elisa am Mittwoch, den 2. Dezember 2009 um 10:38

Damit die neuen Energiespar-Standards der EU in naher Zukunft realisiert werden können, sollen nun die Bauherren ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten. Künftig sollen demnach nicht nur Privathäuser, sondern auch öffentliche Gebäude den neuen Gebäudestandards entsprechen. Dabei müssen Neubauten ab Ende 2020 einen sehr niedrigen Energieverbrauch aufweisen („Nahe-Null-Energiegebäude“). Bei öffentlichen Gebäuden soll dies bereits ab Ende 2018 Standard werden. Das neue EU-Gesetz sieht vor, dass Neubauten hohe Energiesparstandards aufweisen und zu einem großen Teil erneuerbare Energie nutzen müssen. Das ist ein wichtiges Signal für den Klimagipfel in Kopenhagen, bei dem sich die internationale Staatengemeinschaft auf die Grundzüge eines  neuen Klimaschutzvertrags einigen will. Grund für diese Maßnahme ist, das der Gebäudesektor rund 40 % des Gesamtenergieverbrauchs in Europa ausmachen und für 36 % der Treibhausgasemission in Europa verantwortlich ist. Die Techniken zur erheblichen Senkung des Heizenergieverbrauchs sind schon lange bekannt. So wurde das erste Passivhaus bereits 1991 in Darmstadt gebaut.

(weiterlesen…)


Kommentare: (4)

Kategorie: Energie, Heizkosten, Wärmedämmung


Test.de – die günstigsten Schnell­tilger­darlehen bei Immobilienkrediten

geschrieben von admin am Freitag, den 18. September 2009 um 09:25

Die Stiftung Warentest hat jetzt einen kostenpflichtigen Test (2,50 Euro) veröffentlicht, der Schnell­tilger­darlehen verschiedener Ver­mit­tlungs­gesell­schaf­ten mit Zinsbindungen von 10, 15 und 20 Jahren untersucht. In der Regel sind diese Schnell­tilger­darlehen um bis zu einen halben Prozentpunkt preiswerter als normale Standardkredite.

>> hier den Test abrufen


Kommentare: (4)

Kategorie: Tips und Tricks, test


Wichtige Fragen rund um die Baufinanzierung

geschrieben von admin am Freitag, den 18. September 2009 um 09:13

Bedeutet ein niedriger Zins auch ein niedriges Angebot?

Die Gesamtkosten der Baufinanzierung sind ausschleggebend und aus diesem Grunde sollte man den scheinbar günstigen Zinssatz immer genau prüfen.
(weiterlesen…)


Comments Off

Kategorie: Tips und Tricks


innovatives Passivhaus als Drehhaus richtet sich nach dem Stand der Sonne aus

geschrieben von Stefan am Donnerstag, den 10. September 2009 um 13:01

In Heuchelheim wurde ein besonders innovatives Passivhaus errichtet. Ein sogenanntes Drehhaus in Passivhausbauweise, welches sich nach dem Stand der Sonne dreht und somit für eine optimale Energieausbeute sorgt. Das Passivhaus wurde dabei in Holzrahmenbauweise entwickelt. Das Haus steht auf einer Drehkonstruktion, welche den Abschluss des Kellers bildet. Der Vorteil an dieser Konstruktion: Die Form des Hauses konnte frei gewählt werden. So entstand ein Passivhaus mit einem Vollgeschoss und einem Zwei-Drittel-Geschoss, ausgeführt als Holzrahmenbau. Dadurch das sich das Haus nach dem Stand der Sonne dreht kann die Sonnenenergie um etwa 200 Prozent effektiver genutzt werden. Ein weiterer Vorteil des drehenden Hauses ist, dass im Sommer durch die Drehung ein optimaler sommerlicher Wärmeschutz erreicht wird. Falls der Elektromotor, der für die Drehung des Hauses verantwortlich ist mal ausfällt, kann das Haus auch per Hand gedreht werden. Ansonsten wird die Drehung über EDV gesteuert. Der Strom den der Elektromotor benötigt wird im Haus selbst gewonnen.
(weiterlesen…)


Kommentare: (8)

Kategorie: Allgemein


Immobilienfinanzierung

geschrieben von admin am Dienstag, den 8. September 2009 um 17:42

Die Monatsrate im Rahmen einer Immobilienfinanzierung besteht immer aus einem Anteil für die Zinsen und einem Anteil für die Tilgung. Die Zinsen werden in den meisten Fällen jedoch nicht über die ganze Laufzeit festgelegt, sondern nur für eine bestimmte Periode festgeschrieben. Die Konditionen für den Immobilienkredit werden nach Ablauf dieser Zinsbindungsfrist, sofern der Kreditnehmer es nicht gänzlich zurückzahlt, neu verhandelt. Abhängig von der zwischenzeitlichen Entwicklung der Zinssätze kann sich die Rate erhöhen, falls die Zinsen gestiegen sind, sich entsprechend verringern, falls die Zinsen gesunken sind oder in gleicher Höhe verbleiben, falls die aktuellen Zinssätze mit den Zinssätzen zum Termin des Vertragsabschlusses übereinstimmen.
(weiterlesen…)


Comments Off

Kategorie: Tips und Tricks


Was man bei einem Immobilienkredit beachten sollte

geschrieben von admin am Dienstag, den 8. September 2009 um 17:39

Immobilien gehören zu den begehrtesten Objekten, wenn es sich um die eigene Nutzung oder die private Altersvorsorge handelt. Denn kaum jemand kann soviel Geld aus eigener Tasche zahlen, wie für den Erwerb einer Immobilie benötigt, gibt es den Immobilienkredit. Mit einem Immobilienkredit kann sich heutzutage fast jeder die Finanzierung eines Neubaues oder des Kaufs einer Immobilie leisten.
Immobilienkredite bieten zahlreiche Kreditinstitute, die Zulassung eines solchen Kredits hängt allerdings von einigen Voraussetzungen ab. Das aktuelle Kreditinstitut muss vor allem gesichert sein, dass der Kreditnehmer für die gesamte Dauer der Laufzeit zahlungsfähig ist. Ein sicheres, regelmäßiges Einkommen des Kreditnehmers ist aus diesem Grunde eine sehr wichtige Vorrausetzung. Immobilien sind nicht gerade preiswert und so kann die Finanzierung einer Immobilie auch schnell finanzielle Schwierigkeiten verursachen, falls die Berechnung zu knapp ausfällt.
(weiterlesen…)


Kommentare: (1)

Kategorie: Tips und Tricks


internationale Passivhaus-Konferenz in Budapest

geschrieben von Stefan am Sonntag, den 30. August 2009 um 11:35

Das man mit der Passivhaustechnik viel Energie sparen kann hat sich mittlerweile rumgesprochen. Das in Deutschland die Passivhausbauweise weit fortgeschritten ist auch. Aber auch andere Länder erkennen die Einsparpotentiale und die Vorteile von erneuerbaren Energien. Es wird ja nicht nur die Umwelt geschont, nein ein ganz neuer Wirtschaftszweig entsteht, mit vielen neuen Arbeitsplätzen. Von daher ist es nur logisch, dass das Thema Passivhaus international immer mehr Beachtung findet. Unter dem Motto “Saubere Energie & Passivhaus” findet in Budapest vom 7. und 8. 10. 2009 eine internationale Konferenz mit angeschlossener Messe statt.

>> weitere Informationen

[via: pesterlloyd.net]


Comments Off

Kategorie: Passivhaus, Termine


Österreich hat sein 5000. Passivhaus

geschrieben von Stefan am Sonntag, den 16. August 2009 um 16:41

Nach Deutschland ist Österreich In Sachen Passivhaus ganz weit vorn. Nun wurde das 5000ste Passivhaus in Österreich errichtet. Es steht in Wien-Favoriten und ist von der Stadt ein mit 10 Millionen Euro geförderter Bau mit 78 Wohnungen. 2008 hatte in Österreich die Passivhausbauweise einen Anteil von 6 Prozent.
(weiterlesen…)


Kommentare: (2)

Kategorie: Passivhaus, Passivhaus-Beispiele


KfW passt Förderstandards für Energieeffizientes Bauen der EnEV 2009 an

geschrieben von Stefan am Sonntag, den 16. August 2009 um 16:24

Am 1.10.2009 tritt die neue Energiesparverordnung, EnEV 2009 in Kraft. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau hat deswegen nun die rechtlichen Gegebenheiten für die KfW-Programme für energieeffizientes Bauen und Sanieren der EnEV 2009 angepasst.

Im Wesentlichen bleiben die Strukturen und die Förderung unverändert. Weiterhin bleibt das “KfW Effizienzhaus” Förderstandard. Einzig die Förderstufen werden der EnEV 2009 angepasst. Die energetischen Anforderungen bleiben auch unverändert. So darf z.B. ein “KfW Effizienzhaus 70″ darf höchstens 70% seines Energiebedarfs von einem Neubau welcher nach den Vorgaben der EnEV errichtet wurde verbrauchen. Im Oktober kommen aber zusätzliche Förderstufen hinzu.

>> Hier finden Sie weitere Informationen


Comments Off

Kategorie: Förderprogramme


Architekturwettbewerb “Design meets Efficiency”

geschrieben von Stefan am Mittwoch, den 5. August 2009 um 09:10

Heute möchten wir sie auf einen Architekturwettbewerb der innovative Architektur und Energieeffizienz verbindet aufmerksam machen. Gerade die Architekten müssen sich mit ihren Planungen und Entwürfen den Gegebenheiten der Zeit anpassen, was bedeutet das ein Architekt seine Entwürfe auch an der Energieeffizienz ausrichtet. Genau hier setzt der Architekturwettbewerb “Design meets Efficiency” an.

Es werden neuartige und innovative Raumkonzepte gesucht die moderne Architektur mit Energieeffizienz verbinden. Es kann sich dabei um gewerbliche oder private Bauvorhaben handeln, die entweder bereits realisiert wurden oder sich noch in der Realisierung befinden. Aus den Wettbewerbern wird dann die beste Kombination aus Energieeffizienz und Design prämiert, wobei zwischen gewerblichen Objekten und privaten Wohnobjekten unterschieden wird. Der Architekturwettbewerb läuft vom 1. bis zum 31. August. Mitmachen können alle die im Bereich Architektur, Umwelt, Erneuerbare Energien, Immobilien und Bauen tätig sind.

Weitere Informationen zum Architekturwettbwerb finden sie unter www.design-meets-efficiency.de.

[via energynet.de]


Kommentare: (2)

Kategorie: Architektur, Wettbewerbe


über uns

Frank Müller - Architekturbüro Müllers Büro

Wir sind ein Architektur und Ingenieurbüro in Berlin. Wir haben uns auf Niedrigenergie- und Passivhäuser spezialisiert. Das Passivhaus erlangt in Zeiten hoher Energiekosten immer mehr an Bedeutung. Wir möchten Sie hier über Passivhäuser und über Neues zu diesem Baukonzept informieren.