innovatives Passivhaus als Drehhaus richtet sich nach dem Stand der Sonne aus

geschrieben von Stefan am Donnerstag, den 10. September 2009 um 13:01

In Heuchelheim wurde ein besonders innovatives Passivhaus errichtet. Ein sogenanntes Drehhaus in Passivhausbauweise, welches sich nach dem Stand der Sonne dreht und somit für eine optimale Energieausbeute sorgt. Das Passivhaus wurde dabei in Holzrahmenbauweise entwickelt. Das Haus steht auf einer Drehkonstruktion, welche den Abschluss des Kellers bildet. Der Vorteil an dieser Konstruktion: Die Form des Hauses konnte frei gewählt werden. So entstand ein Passivhaus mit einem Vollgeschoss und einem Zwei-Drittel-Geschoss, ausgeführt als Holzrahmenbau. Dadurch das sich das Haus nach dem Stand der Sonne dreht kann die Sonnenenergie um etwa 200 Prozent effektiver genutzt werden. Ein weiterer Vorteil des drehenden Hauses ist, dass im Sommer durch die Drehung ein optimaler sommerlicher Wärmeschutz erreicht wird. Falls der Elektromotor, der für die Drehung des Hauses verantwortlich ist mal ausfällt, kann das Haus auch per Hand gedreht werden. Ansonsten wird die Drehung über EDV gesteuert. Der Strom den der Elektromotor benötigt wird im Haus selbst gewonnen.
Das Passivhaus wurde mit einer Sole-Wasser-Wärmepumpe, die über eine 80 Meter Tiefenbohrung versorgt wird, einer Solaranlage zur Warmwasserbereitung und für die Heizung, und einer modernen Lüftungsanlage ausgestattet.
Insagesamt produziert das Passivhaus mehr Energie als es selbst verbraucht.


Kommentare: (8)

Kategorie: Allgemein


8 Comments

Comment by Andy

Made Donnerstag, 10 of September , 2009 at 13:09

Das erinnert mich an das Heliotrop von Rolf Disch von vor über 10 Jahren. Das hat sich genauso nach der Sonne ausgerichtet, danach hat man bis heute nichts mehr von dem Konzept gehört.

Schade, dass es kein Foto oder keinen Link zum Haus gibt.

Comment by Bobbel

Made Donnerstag, 10 of September , 2009 at 13:12

Der Artikel ist eine einzige Informationslücke! Wer hat den Bunker entworfen, wer führt aus…???

Comment by Stefan

Made Donnerstag, 10 of September , 2009 at 13:16

@Andy – versuche mal einen Link bzw. Bilder vom Haus aufzutreiben.
@Booel – errichtet wurde der „Bunker“ von der Zimmerei Rinn XI. GmbH

Comment by Stefan

Made Donnerstag, 10 of September , 2009 at 13:19

So hier mal Fotos des sogenannten RDH – Rinn-Dreh-Haus
http://www.rinn.de/RINNXI/Drehhaus/Drehhaus/index.html

Comment by Bobbel

Made Donnerstag, 10 of September , 2009 at 13:22

Ach so, das baut der Rinn aber schon lange! Habe erst gedacht Du meinst dieses hier: http://www.rinn.de/Nest/pics/Storchennest10.jpg.

😉

Comment by Bobbel

Made Donnerstag, 10 of September , 2009 at 13:24

Ein absolutes Spannerhaus. Da kann man wunderbar seine Nachbarn ausspionieren!

Comment by Klaus

Made Dienstag, 15 of September , 2009 at 14:51

So richtig überzeugt mich das noch nicht. Der Aufwand und damit ja auch die Energie das Haus zu errichten und instant zu halten wird in der Gesamtbetrachtung irgendwie nicht erwähnt.

Comment by h.rinn

Made Sonntag, 20 of September , 2009 at 11:38

unter http://www.drehhaus.de hat´s auch Bilder und Details.

Sorry, the comment form is closed at this time.

über uns

Frank Müller - Architekturbüro Müllers Büro

Wir sind ein Architektur und Ingenieurbüro in Berlin. Wir haben uns auf Niedrigenergie- und Passivhäuser spezialisiert. Das Passivhaus erlangt in Zeiten hoher Energiekosten immer mehr an Bedeutung. Wir möchten Sie hier über Passivhäuser und über Neues zu diesem Baukonzept informieren.