Heizkosten sparen

geschrieben von Stefan am Montag, den 21. Januar 2008 um 10:39

Heizkosten sparen ist langsam im Bewusstsein der Deutschen angekommen. Bei den aktuell hohen Heizkosten versuchen viele Deutsche nach einer aktuellen Umfrage der Immowelt.de Heizkosten zu sparen und frieren lieber. 90 Prozent der Deutschen versuchen denach bewusst Heizkosten zu sparen. Darunter leidet natürlich die Wohnbehaglichkeit, aber das nehmen immerhin noch 41,6 Prozent der Befragten in Kauf. Jeder Fünfte Deutsche friert lieber statt zu heizen um so Heizkosten zu sparen. 20 Prozent heizen nicht die ganze Wohnung, sondern nur einzelne Räume. Die andere Hälfte der Deutschen spart nicht ganz so emsig Heizkosten, beschränkt sich in den kalten Wintermonaten auf Maßnahmen wie z.B. Stoßlüften. Und ganze 10 Prozent der Deutschen interessiert das Thema Heizkosten sparen nicht. Sie heizen wie bisher ohne darauf zu achten Heizkosten zu sparen.

Heizkosten sparen geht aber auch anderes. So können durch gut isolierte Fenster die Heizkosten gesenkt werden. Und eine Wärmepumpe, sie werden seit Jahresbeginn durch die BAFA gefördert helfen ganz bewusst Heizkosten zu sparen. Die Anträge können über die Webseite des BAFA bezogen werden. Und es können sogar Wärmepumpen gefördert werden, die bereits seit einem halben Jahr in Betrieb sind. Es ist lediglich der Nachweis zu bringen, dass durch die Wärmepumpe Heizkosten eingespart wurden.


Kommentare: (4)

Kategorie: Energie,Förderung,Heizkosten


4 Comments

Comment by Olli

Made Freitag, 25 of Januar , 2008 at 10:02

Die Frage ist doch, wann sich Investitionen amortisieren. Wieviel kann man für die Kosten eines besseren Fensters heizen? Gerade als Mieter/Vermieter muß man das genau prüfen.

Comment by Thomas

Made Donnerstag, 27 of März , 2008 at 21:04

Mann kann auch durch relativ einfache technische Maßnahmen Heizkosten sparen ohne dass dadurch die Wohnbehaglichkeit leidet. Durch die Anwendung programmierbarer elektronischer Heizkörperthermostate

Comment by Toni

Made Donnerstag, 2 of Oktober , 2008 at 18:13

Versucht es mal mit http://www.oil-fox.com Das Gerät ist für alle Haushalte und Betriebe interessant die Heizöl verbrauchen. Bei der Forschung hat unter anderen sogar das Fraunhofer Institut mitgewirkt. Es funktioniert wirklich. Ein bekannter hat so ein Gerät. Leider habe ich keine Ölheizung.

Comment by Denise

Made Donnerstag, 11 of Februar , 2010 at 15:22

@Toni: Leider funktioniert dein Link nicht, der mich aufmerksam werden liess. Leider sind Nebenkosten mittlerweile so hoch gestiegen, das man wirklich jeden Spar- Tip beherzigen sollte. Trotzdem werden die Jahresabrechnungen immer höher leider.

Gruß
Denise

Sorry, the comment form is closed at this time.

über uns

Frank Müller - Architekturbüro Müllers Büro

Wir sind ein Architektur und Ingenieurbüro in Berlin. Wir haben uns auf Niedrigenergie- und Passivhäuser spezialisiert. Das Passivhaus erlangt in Zeiten hoher Energiekosten immer mehr an Bedeutung. Wir möchten Sie hier über Passivhäuser und über Neues zu diesem Baukonzept informieren.